KV
DE / EN

„Urbane Mobilität – Das Stadtauto von Dornier“

Downloads

  

„Urbane Mobilität – Das Stadtauto von Dornier“
Sonderschau anlässlich des 100. Geburtstags von Claudius Dornier jun. im Dornier Museum

Friedrichshafen, 12. Dezember 2014 – Anlässlich des 100. Geburtstags von Claudius Dornier jun. stellt das Dornier Museum mehrere Stadtautos aus, die in den 50er, 60er und 70er Jahren entstanden und noch heute als Symbol des Wirtschaftswunders und Vorreiter heutiger Kleinwagen-Konzepte gelten.

Bei Dornier entsteht in den 50er Jahren ein viersitziger Kleinwagen, der auf Grund seiner dreieckigen Form Delta genannt wird. Zusammen mit dem damals noch unbekannten Ingenieur Erwin Hymer entwickelt Claudius
Dornier jun. den Prototypen Dornier Delta. „Nach dem zweiten Weltkrieg war es in Deutschland zunächst verboten Flugzeuge zu bauen. Die Luftfahrtindustrie suchte deshalb nach neuen Geschäftsfeldern – naheliegend war der Fahrzeugbau“ erklärt Ingo Weidig, Kurator dieser Sonderschau. Dorniers Industrieanlagen befinden sich zu dieser Zeit jedoch erst im Wiederaufbau, sodass die Produktion des Stadtautos zu einem realistischen Preis unmöglich wird. 1957 übernimmt aus diesem Grund die Firma Zündapp die Lizenzen und entwickelt den Dornier Delta weiter: Es entsteht der berühmte Zündapp Janus.

Mit dem NATO-Betritt der Bundesrepublik ist ab 1955 der Flugzeugbau wieder erlaubt – das Interesse am Fahrzeugbau erlischt bei Dornier. Doch nachdem das Kerngeschäft wieder Fahrt aufgenommen hatte, beginnt die Zeit der Diversifikation, die Erschließung neuer und unabhängigerer Geschäftsfelder.

Zehn Jahre später greift Claudius Dornier jun. seine Ideen zur Automobilität wieder auf und entwirft 1968 ein nur 2,10 m langes Stadtwagen-Konzept, den Dornier Delta II. Insgesamt entstehen 6 Prototypen: drei Benzin-Varianten und drei elektrisch-angetriebene Versionen namens Delta II E. 1972 begleiten die drei Dornier Delta II E‘s die Olympischen Spiele in München.

Eine einmalige Sammlung von insgesamt sechs Stadtautos stellt das Dornier Museum im Hangar aus. Die Sonderschau bereichert die ab 20. Dezember beginnende Modellbauausstellung „Faszinierende Modellwelten – zu Lande, zu Wasser und in der Luft“, die über die Winterferien bis zum 6. Januar 2015 gezeigt wird.

Druckansicht       

 
 
 

Dornier Museum Friedrichshafen

Claude-Dornier-Platz 1 (next to the airport)
88046 Friedrichshafen
E-Mail: info@dorniermuseum.de

 

Telefon: +49 7541 487 36 00
Telefax: +49 7541 487 36 51
Internet: www.dorniermuseum.de
DORNIER MUSEUM FRIEDRICHSHAFEN
Claude-Dornier-Platz 1 (am Flughafen)  |  88046 Friedrichshafen  |  T +49 7541 487 36 00  |  info@dorniermuseum.de
 
 
 
Sitemap  |  Impressum  |  Realisierung: Columbus Interactive