Künstliche Intelligenz in der Medizin

12.10.2023 | 19:00 - 20:00

Die Gesprächsreihe im Dornier Museum über Potenziale und künftige Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz.

Referenten: Prof. Dr.-Ing. Markus Wenzel, Fraunhofer MEVIS (Wieviel Künstliche Intelligenz braucht die Medizin?) und Günter Grabher, Geschäftsführer Grabher Group (Was Dornier Flugzeuge mit der KI Vorhersage von Herzinfarkten und Schlaganfällen zu tun haben, Smart-Textiles als Schlüssel-Technologie der Zukunft)

In der Medizin können Methoden der Künstlichen Intelligenz schon heute wertvolle Unterstützung bieten. Wie in anderen Lebensbereichen versprechen sie auch hier, bestimmte Aufgaben schneller, zuverlässiger und mit höherer Qualität zu lösen. Der Einsatz von KI in der Medizin betrifft alle und steht darum unter öffentlicher Beobachtung, ist Gegenstand ethischer und regulatorischer Debatten. Diese Debatten werden anhand einiger Beispiele nachgezeichnet: von Prävention über Früherkennung zu Diagnostik, Therapie, Nachverfolgung bis zur Pflege. Wo leisten die Systeme Unterstützung, wo ersetzen sie Menschen? Ist das neu? Ist das bedrohlich? Diesen Fragen kann man auf technischer Ebene nachgehen und diskutieren, welche Wege eine KI-gestützte Medizin nehmen könnte.

Die digitale Transformation verändert rasant das Gesundheitswesen. In Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen sind die digitale Patientenakte, intelligente Systeme und KI in der Medizin auf dem Vormarsch, die Ärztinnen und Ärzte bei der Diagnose oder als Roboterassistenten im OP unterstützen. Die digitale Vernetzung von Patientendaten ermöglicht individualisierte und optimierte Behandlungsprozesse. In der Zukunft wird uns digitale Medizin zur Nachsorge und Therapie auch zu Hause begleiten. Gesundheits-Apps und Smart Wearables, die z. B. den Puls messen und die täglichen Schritte zählen, sind für viele Menschen bereits Teil des Alltags. Smart Textiles sind aber viel mehr, als nur ein Lifestyle-Produkte, denn sie ermöglichen das Erfassen von Atemfrequenzen und Herzsignalen in Echtzeit, dabei wird nicht nur der Puls erfasst sondern der komplette Ablauf eines Herzschlages und kann so als KI-unterstützte Herzvorsorge dienen.

 

Über die Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz

Die Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz bündelt die branchenübergreifende Expertise und jahrelange Erfahrung von über 30 Fraunhofer-Instituten. Wir begleiten Unternehmen auf ihrem Weg zur »data-driven Company« bei der Umsetzung von Big-Data- und KI-Strategien. Wir entwickeln KI-Anwendungen und -Systeme, die transparent, vertrauenswürdig und zuverlässig sind und den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Unser umfangreiches Schulungsprogramm hilft, den wachsenden Bedarf an Expert*innen für Künstliche Intelligenz und Data Science zu decken. Nicht zuletzt begleiten wir die Digitalisierung auch durch Technikfolgenforschung und Beratung von Politik und Wirtschaft in Bezug auf gesellschaftliche und soziale Aspekte.

www.bigdata-ai.fraunhofer.de

 

Die wichtigsten Informationen:

Einlass:

Das Museum ist bis Vortragsbeginn durchgehend geöffnet

Beginn:

19:00 Uhr

Kosten:

Teilnahme kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.