GAME CHANGER

Sonderausstellung ab 11. November 2022

Sonderausstellung Game Changer: Der Name ist Programm

In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beflügelt der technische Fortschritt in der Luftfahrt die Hoffnung von Abenteurern, Forschern und nicht zuletzt auch politischen Strategen weltweit. In dieser Zeit entsteht eines der wichtigsten Flugboote aus dem Hause Dornier, der Dornier Wal.

Die Spielregeln ändern ist damals das Motto für Claude Dornier. Aufgrund der Einschränkungen des Versailler Vertrages verlegt er die Produktion seines Flugbootes Do J „Wal“ ins Ausland. Strategisch gelingt es ihm, trotz knapper finanzieller Mittel die ersten sechs Wale zu verkaufen – vom Reißbrett weg, ganz ohne fertiges Flugboot.

"Der Wal hat Dornier gemacht"

Die Zuverlässigkeit, Robustheit und Langlebigkeit der Wale befähigen in den kommenden Jahren Wolfgang von Gronau, Roald Amundsen und zahlreiche weitere Pioniere der Luftfahrt zu neuen Rekorden und oft lebensgefährlichen Abenteuern. So gelangt das Flugboot in die Arktis, Antarktis, überquert den Nord- und Südatlantik und die Tropen. Und nicht zuletzt erweist sich der Wal für die damals noch junge Deutsche Luft Hansa im Zusammenspiel mit den Katapultschiffen im internationalen Luftpostdienst als „Game Changer“ - das Sprungbrett, das Claude Dornier und seine Konstruktionen weltweit bekannt und erfolgreich macht.

Der Name der Ausstellung ist Programm: Die aufregende Geschichte der Pionierleistungen, Rekorde und Expeditionen des Dornier Wal werden in der neuen Sonderausstellung „Game Changer“ mit zahlreichen Zeitdokumenten und Exponaten erlebbar: spielerisch, interaktiv, analog und virtuell.

Die Idee des in den 20-iger Jahren weit verbreiteten Brettspiels wird für diese Ausstellung als Medium genutzt, um den Besuchern*innen die Geschichte des Dornier-Wal spielerisch näher zu bringen.  Aber auch Techniken aus der Gegenwart und Zukunft werden genutzt: Ein Highlight der Ausstellung ist die Begehung des Dornier Wal in einer virtuellen Realität und Zeitreise in die 1920er Jahre. Mit modernster VR-Technik steigen Besucher*innen in das Cockpit und können den Wal hautnah erleben.

Die Sonderausstellung „Game Changer“ ist ab dem 11. November während den regulären Öffnungszeiten zu sehen. Diese sind von Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr.

Informationen auf einen Blick

Eröffnung:

11. November

Dauer:

Sommer 2023

Eintritt:

im regulären Museumseintritt enthalten

Fotos: Airbus Corporate Heritage, Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt

Impressionen